Lutetiumoxid / Lutetium Oxide

Lutetiumoxid - Lu2O3 - Lutetium(III)-oxid

Lutetiumoxid Produktbild
Lutetium(III)-oxide © Strategic Elements

Lutetium(III)-oxid ist eine chemische Verbindung der Elemente Lutetium [Lu] und Sauerstoff [O] und gehört zur Gruppe der Metalloxide. Ferner zu den Lanthanoiden und somit auch zu der Gruppe der Seltenen Erden.

Die Weltproduktion von Lutetium in Form von Lutetium(III)-oxid beträgt etwa 10 Tonnen pro Jahr. Lutetium(III)-oxid ist ein weißes, feines Pulver. Es ist nahezu unlöslich in Wasser, jedoch lößlich in Säuren. Es ist hygroskopisch und absorbiert auch Kohlendioxid. In Verbindung mit Säuren reagiert das Oxid unter Kationenbildung, welche ihrerseits in Wasser schwach sauer reagieren. Wie die anderen dreiwertigen Oxide der schwereren Lanthanoide kristallisiert es in der kubischen Lanthanoid-C-Struktur mit a = 1039 pm und Z = 16. Es besitzt einen hohen Absorptionskoeffizienten für Röntgenstrahlen, was es als Szintillationsmateria für medizinische Detektoren interessant macht.

Lutetium(III)-oxid wird zur Herstellung von Spezialgläsern und auch als Katalysator beim Cracken, zur Alkylierung, Hydrierung und Polymerisation verwendet. Es dient auch als Ausgangsstoff zur Herstellung von Lasermaterialien. Eine Verbindung aus Lutetium(III)-oxid und Palladium(II)-oxid (erzeugt bei hohem Druck und Temperatur in Gegenwart von Kaliumchlorat) besitzt Eigenschaften die für supraleitende Materialien interessant sind.

Lutetium(III)-oxide Lu2O3/TREO: 99,9% bestellen.

Lutetiumoxid

Andere Namen:  Cassiopeiumoxid / Lutecia / Dilutetiumtrioxid / Lutetiumsesquioxid / Lutetiumoxid (mehrdeutig)

 

Chemische Formel: Lu2O3
Molare Masse:
 397,93 g.mol−1
Aggregatszustand:
fest
Dichte:
9,42 g·cm−3
Schmelzpunkt:
2487 °C

Siedepunkt: 3980 °C


CAS: 12032-20-1 

MDL: MFCD00011100     

EINECS: 234-764-3

 

GHS Gefahrenstoffkennzeichnung: H: 315-319-335    P: 261-305+351+338

EU Gefahrenstoffkennzeichnung: R: 36/37/38   S: 26-36

Achtung
Reizend